Virgin Trains Class 221

Virgin Trains Class 221

Um auch auf den nicht elektrifizierten Strecken modernes Reisen zu ermöglichen und die HighSpeedTrains (HST) zu ersetzen, beschaffte Virgin Trains zunächst neue dieselelektrische Triebzüge Class 220 "Voyager". In einer zweiten Serie wurde dann Züge vom Typ "Super Voyager" geliefert, die den "Voyager"-Zügen entsprechen, aber mit einer Neigetechnik ausgestattet sind. Die Züge werden auf den nicht-elektrifizierten Fernstrecken eingesetzt, die nicht in London enden, sog. "Cross-Country-Service".

Die Züge sind äußerst luxuriös Ausgestatten und bieten neben elektronischen Sitzplatzanzeigen ein Audio-System und Steckdosen an jeden Platz. In der zweiten Klasse befindet sich ein "Shop", der neben Essen und Getränken auch CDs verkauft (Virgin ist auch eine der größten Musikketten Englands). In der ersten Klasse befindet sich ein Bordbistro.

Die eingesetzte Neigetechnik stammt von Bombardier und wurde vorher schon bei Norwegischen Talent-Zügen und diversen nordamerikanischen Zügen eingesetzt. Sie arbeitet ähnlich der "Pendolino"-Technik mit hydraulischer Kraftübertragung.

Technische Daten

BezeichnungClass 221
HerstellerBombardier
Indienststellung2002
Anzahl44 (40 x 5 Wagen, 4 x 4 Wagen)
Wagen/Zug4-5
Leistung4-teilig: 2200 KW 5-teilig 2800 KW
Antriebdiesel
vmax200km/h
Neigetechnik Bombardier